Direkt zu:

Aldegreverwall 24, 59494 Soest
02921 36 41 10  E-Mail

Seiteninhalt

< Januar 2021 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
53         01 02 03
01 04 05 06 07 08 09 10
02 11 12 13 14 15 16 17
03 18 19 20 21 22 23 24
04 25 26 27 28 29 30 31

F2-09 Minderleistungen, Fehlzeiten und Krankheiten - richtig reagieren!

04.02.2021
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
230.00 €
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalverwaltungen und Personalratsmitglieder und sonstige Interessierte

Minderleistungen, Fehlzeiten und Krankheiten -richtig reagieren!

Die Leistungsbereitschaft von Beamten ist unterschiedlich. Persönliche und dienstliche Gründe können Ursachen für eine - sich häufig erst entwickelnde - Minderleistung bei der Aufgabenwahrnehmung sein. Hierzu fügen sich nicht selten kurz- bis langfristige Auszeiten, über deren wahren Hintergrund der Dienstherr häufig im Unklaren ist. Nicht nur hier, sondern auch bei (fortlaufend) attestierter Dienstunfähigkeit ist er zeitnah gehalten zu reagieren, weiß aber nicht so recht, wo und wie er ansetzen soll. Aufgrund dieser Unsicherheit kann ein dienstrechtliches Vakuum entstehen, das nicht nur von Gesetzes wegen zu missbilligen ist, sondern auch negative Auswirkungen auf die bis dahin pflichtbewussten Beschäftigten hat.

Ziel der Veranstaltung:

Das Beamtenrecht bietet in einem geschlossenen System angemessene Instrumente an, um auf den jeweiligen "Problemfall" hinreichend reagieren zu können. Es wird anhand der Vielzahl der denkbaren Fallvarianten aufgezeigt, welche beamtenrechtliche Möglichkeit geeignet und erforderlich ist, um im Einzelfall das Problem zu lösen. Anhand der in der gerichtlichen Praxis behandelten Fälle wird zudem veranschaulicht, welche Rückendeckung dabei von der Rechtsprechung zu erwarten ist.

Ziel der Veranstaltung:

Das Beamtenrecht bietet in einem geschlossenen System angemessene Instrumente an, um auf den jeweiligen "Problemfall" hinreichend reagieren zu können. Es wird anhand der Vielzahl der denkbaren Fallvarianten aufgezeigt, welche beamtenrechtliche Möglichkeit geeignet und erforderlich ist, um im Einzelfall das Problem zu lösen. Anhand der in der gerichtlichen Praxis behandelten Fälle wird zudem veranschaulicht, welche Rückendeckung dabei von der Rechtsprechung zu erwarten ist.

Themen sind u.a.

  • Verantwortliche Einstellung und Verbeamtung auf Lebenszeit
  • Organisatorische Maßnahmen
  • Nachweise von Fehlzeiten durch Hausarzt oder Amtsarzt
  • Feststellung pflichtwidrigen Verhaltens
  • Missbilligung und Disziplinarmaßnahmen
  • Feststellung des Verlustes der Dienstbezüge
  • Anforderungen an die Anordnung ärztlicher Untersuchung
  • Konsequenzen bei Missachtung amtsärztlicher Feststellungen zur Dienstfähigkeit
  • Divergierende Bewertung von Hausarzt und Amtsarzt
  • vorzeitige Zurruhesetzung wegen Dienstunfähigkeit und Reaktivierung
  • Entlassung von Probebeamten wegen Fehlverhaltens und mangels gesundheitlicher Eignung

Kontakt

Martina Meis
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular
Waltraud Hahn
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular

Sie haben nichts Passendes gefunden?

Dann schreiben Sie uns oder rufen an Kontakt

 

Hier finden Sie eine Übersicht über bereits stattgefundene Seminare

Achtung:
Anmeldeschluss für alle Seminare jeweils 20 Arbeitstage vor Durchführung der Veranstaltung!