Direkt zu:

Aldegreverwall 24, 59494 Soest
02921 36 41 10  E-Mail

Seiteninhalt

< Februar 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
05           01 02
06 03 04 05 06 07 08 09
07 10 11 12 13 14 15 16
08 17 18 19 20 21 22 23
09 24 25 26 27 28 29  

F2-15 Typische und außergewöhnliche Fragen in der beamtenrechtlichen Praxis

12.02.2020
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
230.00 €
Mitarb. der Personalverwaltungen und Personalratsmitglieder sowie sonstige Interessierte

Typische und außergewöhnliche Fragen in der beamtenrechtlichen Praxis

Der öffentliche Dienst ist ohne Beamte nicht denkbar. Allerdings bringt das öffentlich-rechtliche Dienstverhältnis auch eine Vielzahl von Fragen und Problemen mit sich, die sowohl den Dienstherrn als auch die Beamtinnen und Beamtenbeschäftigen. Diese angemessen zu beantworten und zu behandeln erweist sich in der täglichen Praxis nicht selten als schwierig. Um die Bandbreite von Problemen im Einzelfall und solchen grundsätzlicher Art überblicken und einschätzen zu können bedarf es gerade für die personalführenden Stellen eines beamtenrechtlichen Fundaments. Nur durch eine enge Anlehnung an sich fortlaufend in Bewegung und im Wandel befindende dienstrechtliche Rechtslage gelingt es, den täglichen Herausforderungen im beamtenrechtlichen Interesse gerecht zu werden.

Ziel der Veranstaltung:

Es wird vor dem Hintergrund der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung Einblick in die praxisrelevanten Probleme des Beamtenrechts im Allgemeinen und im Besonderen vermittelt. Den Teilnehmern wird nicht nur ein Überblick über die aktuelle - von speziellen und grundsätzlichen Fragestellungen geprägt - Entwicklung des öffentlichen Dienstrechts gegeben, sondern es werden auch Handlungsgrundlagen und Hilfestellungen für die tägliche Praxis aufgezeigt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, hausinterne Probleme vorab zu schildern, die in das Seminar eingebaut und dort besprochen werden.

Themen, die einer Ergänzung zugänglich sind, sind u.a.

  • Einstellung
  • Aufstieg
  • Dienstliche Beurteilung und Stellenbesetzung
  • Verlängerung der Lebensarbeitszeit
  • Suspendierung (Verbot der Führung der Dienstgeschäfte)
  • Anordnung ärztlicher Untersuchung
  • Konsequenzen bei Missachtung amtsärztlicher Feststellungen zur Dienstfähigkeit
  • Feststellung des Verlustes der Dienstbezüge
  • Rückforderung von Dienstbezügen
  • Unfallfürsorge (u.a. Dienstunfall, Unfallausgleich)
  • Organisatorische Maßnahmen (u.a. Umsetzung)
  • vorzeitige Zurruhesetzung wegen Dienstunfähigkeit und Reaktivierung
  • Entlassung von Probebeamten
  • Antrag auf Entlassung bei Dienstpflichtverletzungen

Kontakt

Josef Stoll
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular
Waltraud Hahn
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular

Sie haben nichts Passendes gefunden?

Dann schreiben Sie uns oder rufen an Kontakt

 

Hier finden Sie eine Übersicht über bereits stattgefundene Seminare

Achtung:
Anmeldeschluss für alle Seminare jeweils 20 Arbeitstage vor Durchführung der Veranstaltung!