Direkt zu:

Aldegreverwall 24, 59494 Soest
02921 36 41 10  E-Mail

Seiteninhalt

< September 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
36   01 02 03 04 05 06
37 07 08 09 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30        

F7-09 Die Berücksichtigung von Rechtsgrundlagen im Bau und Betrieb von Schulen

01.10.2020
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
160.00 €
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauaufsichts- und Schulbehörden sowie des Gebäudemanagements, Architektinnen und Architekten, Ingenieurinnen und Ingenieure

Die Berücksichtigung von Rechtsgrundlagen im Bau und Betrieb von Schulen

Gerade durch die anhaltende schulpolitische Diskussion um verschiedene Schulformen ist ein Anpassungsbedarf der bestehenden Schulgebäude durch Um- oder Neubau gegeben. Grund genug, sich mit den aktuellen rechtlichen Grundlagen zu beschäftigen!

Im Vordergrund des Seminars steht die Schulbaurichtlinie, die zuletzt 2011 novelliert wurde. Eine rechtliche Anpassung wird aufgrund der neuen Landesbauordnung NRW erwartet. Der Referent geht daher auf aktuelle Entwicklungen zur Schulbaurichtlinie ein. Er stellt Ihnen aber auch weitergehende rechtliche Grundlagen vor, wie z.B. die Inhalte der Prüfverordnung NRW oder der Sonderbauverordnung (Teil 1), die Sie in Ihrer Praxis bei wiederkehrenden Prüfungen oder temporären Nutzungsänderungen berücksichtigen müssen.

Wesentliche Inhalte:

  • Schulbaurichtlinie
    • Anwendungsbereich
    • Anforderungen an Bauteile
    • Rettungsweg
    • Technische Anlagen
  • Wiederkehrende Prüfung unter Anwendung der PrüfVO NRW
    • Eigenverantwortlichkeit des Eigentümers
    • Prüfsachverständige
    • Prüfungszeiträume
    • Grundsätze der PrüfVO NRW
  • Anwendung der Sonderbauverordnung (SBauVO Teil 1) auch in Schulgebäuden
    • Foyer und Turnhalle als temporäre Veranstaltungsorte
    • Rettungswege von Versammlungsstätten
    • Technische Anlagen
    • Sicherheitskonzept
  • Beispiele aus der Praxis

Kontakt

Martina Meis
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular
Waltraud Hahn
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular

Sie haben nichts Passendes gefunden?

Dann schreiben Sie uns oder rufen an Kontakt

 

Hier finden Sie eine Übersicht über bereits stattgefundene Seminare

Achtung:
Anmeldeschluss für alle Seminare jeweils 20 Arbeitstage vor Durchführung der Veranstaltung!