Direkt zu:

Aldegreverwall 24, 59494 Soest
02921 36 41 10  E-Mail

Seiteninhalt

< August 2022 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
31 01 02 03 04 05 06 07
32 08 09 10 11 12 13 14
33 15 16 17 18 19 20 21
34 22 23 24 25 26 27 28
35 29 30 31        

F1-21 Praktische, rechtliche und technische Probleme der E-Vergabe

31.08.2022
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
230.00 €
Alle Verwaltungsmitarbeiter/innen insbes. Vergabestellen

Praktische, rechtliche und technische Probleme der E-Vergabe

Die Beschaffungspraxis befindet sich durch die E-Vergabe im Umbruch: Auftraggeber werden zur E-Vergabe verpflichtet, Bieter dazu, Angebote elektronisch einzureichen.

Mit der E-Vergabe entstehen zahlreiche neue Fragen und Fehlerquellen. Welche Unterlagen müssen noch unterschrieben werden? Wo wird eine elektronische Signatur benötigt? Was ist, wenn die Vergabeunterlagen nicht abgerufen werden können, noch eine Registrierung oder gar ein Entgelt verlangt wird? Welche Folgen hat es, wenn Angebote verspätet oder unverschlüsselt übermittelt werden? Wem sind Fehler bei dem Kommunikationsvorgang zuzurechnen?

Inhalte

  • E-Vergabe i.S.d. des neuen Vergaberechts / Reichweite der Pflicht zur E-Vergabe
  • Welche Information sind bereits der Bekanntmachung zu entnehmen?
  • Alle Unterlagen Online / Registrierungszwang und Gebühren
  • Zugang zu geänderten Vergabeunterlagen u. Antworten auf Bieterfragen
  • Angebote per E-Mail?
  • elektronische Signatur u. elektronisches Siegel / Textform / Verschlüsselung
  • Wie ein elektronisches Angebot einreichen? / Wo wird noch eine Unterschrift benötigt?
  • Umgang mit Übermittlungsfehlern / Verspätung / fehlender Verschlüsselung
  • Darum ist E-Vergabe ein Ärgernis für die Bieter: Bieter-Clients vs. X-Vergabe
  • Gesetzliche Vorgaben zu Datenschutz und Datensicherheit / Reichweite und Folgerungen aus der EU-DSGVO

Ihr Referent

Prof. Dr. Christopher Zeiss ist einer von Deutschlands erfahrensten Vergabeexperten (25 Jahre Erfahrungen im Vergaberecht). Er ist Professor für Staats- und Europarecht an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung – HSPV NRW (Bielefeld). Zuvor hat Prof. Dr. Zeiss als Referent am Bundesministerium der Justiz (Berlin) u.a. vergabe- und kartellrechtlichen Gesetzgebungsverfahren des Bundes (z. B. 8. GWB-Novelle, energieeffiziente Beschaffung) begleitet. Die Beschaffungspraxis kennt Herr Prof. Zeiss aus seiner mehrjährigen Tätigkeit als Rechtsanwalt, Richter und Of Counsel (u. a. Bonn, Marburg, Leipzig). Er hat als externe Beschaffungsstelle Vergabeunterlagen entwickelt und bundesweit Vergabeverfahren (z. B. betreffend Arzneimittel, IT, Bau, ÖPNV, Abfallentsorgung) durchgeführt sowie in Vergabenachprüfungsverfahren für die Interessen seiner Mandanten gestritten. Herr Prof. Dr. Zeiss ist Herausgeber und Autor vergaberechtlicher Standardnachschlagewerke (z. B. juris Praxiskommentar Vergaberecht, Sichere Vergabe unterhalb der Schwellenwerte).

Kontakt

Martina Meis
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular
Lisa Jachmann
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular

Die Seminare werden bis auf weiteres grundsätzlich als Online-Veranstaltungen angeboten.

Sie haben nichts Passendes gefunden?

Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Achtung:
Anmeldeschluss für alle Seminare ist jeweils 15 Arbeitstage vor Beginn der Veranstaltung!