Direkt zu:

Aldegreverwall 24, 59494 Soest
02921 36 41 10  E-Mail

Seiteninhalt

< März 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
09         01 02 03
10 04 05 06 07 08 09 10
11 11 12 13 14 15 16 17
12 18 19 20 21 22 23 24
13 25 26 27 28 29 30 31

A1-14 Teilmodul 3.6 Besprechungsmanagement einschl. Verhandlungsführung (mQ)

21.01.2019 bis 22.01.2019
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
280.00 €
Beamtinnen und Beamte des Laufbahnabschnitts 2, 1. Einstiegsamt, die eine Qualifizierung im Rahmen der LVO NRW anstreben, alle (künftigen) Führungskräfte

Teilmodul 3.6 Besprechungsmanagement einschl. Verhandlungsführung (mQ)

Lehr-/Lerninhalte

  • Rolle der Führungskraft als Besprechungs- und Verhandlungsleiterin/Verhandlungsleiter
  • Zielgruppenorientierte Vorbereitung von Besprechungen/Verhandlungen (Ziel, Inhalt, Teilnehmer/innen, Ort, Dauer etc.)
  • Kommunikative Erfolgsfaktoren für den Umgang mit und Steuern von Teilnehmerbeiträgen
  • Situationsangemessener und zielgruppenorientierter Einsatz von Techniken und Strategien im Rahmen einer Besprechung/Verhandlung
  • Moderationstechniken

Die Teilnehmenden lernen

  • ihre Rolle als Besprechungs-/Verhandlungsleitung kennen
  • die erfolgskritischen kommunikativen Faktoren kennen
  • überzeugend verbal und nonverbal zu kommunizieren (u.a. gestörte und gelingende Kommunikation; Ich-Botschaften, aktives Zuhören und Feedback)
  • situationsangemessen auf Kommunikationspartner einzuwirken
  • Kommunikationsstile und das eigene Kommunikationsverhalten mit Blick auf Führungsaufgaben kritisch zu reflektieren
  • Techniken und Strategien der Kommunikation mit Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern und Bürgerinnen/Bürger
  • Besprechungen zu leiten (Moderationstechniken)

Kontakt

Josef Stoll
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular
Waltraud Hahn
Telefon: 0 29 21 / 36 41 20
E-Mail oder Kontaktformular

Sie haben nichts Passendes gefunden?

Dann schreiben Sie uns oder rufen an Kontakt

 

Hier finden Sie eine Übersicht über bereits stattgefundene Seminare

Achtung:
Anmeldeschluss für alle Seminare jeweils 20 Arbeitstage vor Durchführung der Veranstaltung!